Voneinander lernen und gleichzeitig Barrieren und Grenzen im alltäglichen Umgang miteinander abbauen – das war das Ziel des kürzlich veranstalteten Inklusionstags für insgesamt 18 Inline-Skater und Athleten mit geistiger Behinderung in der Alten Schweißerei in Schrobenhausen.

 

Initiator des Aktivtags waren der Verein Special Olympics Bayern e.V. und der Skiclub Sandizell, bei dem Inklusion schon seit vielen Jahren großgeschrieben wird. „Für uns als Verein gehört dieses Thema einfach dazu“, sagt Stefan Scheck, Teamleiter Materialwirtschaft in der BMA und Mitorganisator. „Auch im Sport ist es ganz normal, dass Menschen Dinge unterschiedlich gut können.“ Das bedeute aber nicht, dass bestimmte Personen oder Gruppen ausgeschlossen werden müssen: „Nicht die Leistung oder der Wettbewerb stehen im Vordergrund, sondern die Freude am gemeinsamen Sporttreiben. Und dabei können wir alle voneinander lernen.“ Letztlich gehe es dabei um eine Gemeinschaft, in der jeder so sein kann wie er ist.

 

Bei den Sandizeller Skifahrern wurden bereits einige Aktionen gestartet – dieses Mal stand Inline-Skating auf dem Programm. Dabei eigneten sich die Bedingungen in der Alten Schweißerei perfekt, um – unter Anleitung mehrerer Inlinetrainer – das Fahren auf Inlinern zu lernen oder um, wenn man schon etwas sicherer darauf stand, auf dem ebenen Boden ein Hockey-Match aufzuziehen.

Der Artikel wurde veröffentlicht in der Mitarbeiterzeitung “Bauer News” des Bauer Konzerns. Der Aktivtag fand in der alten Schweißere statt, die der Firma Bauer AG gehört.

 

Vielen Dank an die Bauer AG, dass wir die Räumlichkeiten für diesen besonderen Tag für uns, aber vor allem für die Teilnehmer der Special Olympics nutzen durften!